Gerhart hauptmann museum in jagnitkowo

Das Stadtmuseum "Gerhart Hauptmanns Hof" ist einer der wichtigsten Räume, die in der Zeit des Streifens durch die Ländereien der Direktion Jelenia eine ungewohnte Schnur geben. Auf diese Weise verbrachte in Jagniątków über 40 Jahre einer der bekanntesten Meister und deutschen Künstler - Gerhart Hauptmann. Der Generalnobelpreisträger von 1912 lebte 1901 in Jagnitkowo. er überlebte hier bis zu seinem persönlichen Sensenmann im Jahr 1946. Ein würdiges Mietshaus aus dem Jahr 1901 fügt sich in die Realität der Flüchtlinge von Jagniątków und derjenigen ein, die die Siedlung mit dem Komponisten und dem Urheber von 'Weavers' besuchen. Der jetzige Bungalow ist ein sensationelles Relikt, und in seinem Knöchel kreuzen sich unter anderem ungleiche strukturelle Charaktere Historismus zusätzlich Neorenaissance. Das seit vier Jahrzehnten bestehende Mietshaus ist das ewige Dach eines bekannten Schriftgelehrten und gleichzeitig ein Gebiet, in dem es viele Legaten der deutschen Tradition plus Bibliographie gab. Nach der Reihe diente die Festung dem entgegengesetzten Dienst. Das erste umfasste hier den Infantile Turnus District "Polka", der bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts ging. Im Jahr 2005 verwandelte sich die Hütte in eine Museumseinrichtung, deren Ausstellung dem Vorkriegswirt zusammen mit seiner Arbeit angeboten wird. Dann lohnt sich ein ungewöhnlicher Raum, der zum Zeitpunkt des Ladens auf Jelenia Session zusätzlich mit einer Saldoseite aufwartet.